Kürbis Brot
mit Saaten

Schwierigkeitsgrad:

normal normal normal

Vorbereitungsdauer:

Uhr2 Stunden

Zubereitungsdauer:

Uhr1 Stunde

Zutaten

Für
700   g Hokkaido-Kürbismus
50   ml lauwarmes Wasser
2   TL Zucker
20   g Hefe
700   g Dinkelmehl
100   g gemahlene Haselnüsse
2   EL Öl
20   g Biozitroneabrieb
1   EL Salz
20   g Kürbiskerne und Sesam

Zubereitung

1
Zunächst den Backofen auf 220 Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
2
Den Kürbis waschen, halbieren, entkernen und in gleichmäßige Spalten schneiden.
3
Die Spalten auf dem Blech verteilen und im Backofen in etwa 20-30 Minuten durchgaren.
4
Für den Vorteig: In der Zwischenzeit das lauwarme Wasser in eine Schüssel füllen und den Zucker einrühren. Danach die Hefe in die Flüssigkeit bröckeln und auflösen.
5
Fünf Esslöffel Dinkelmehl hinzufügen, umrühren und etwa fünf Minuten stehen lassen.
6
Während der Vorteig geht, das restliche Dinkelmehl mit den Haselnüssen vermischen und den Abrieb der Zitronenschale dazugeben.
7
Die abgekühlten Kürbisspalten fein pürieren, 700 g davon abwiegen und nach der ersten Gehzeit zum Vorteig geben.
8
Anschließend die Mehl-Nuss-Mischung auf den Vorteig schütten und darauf die zwei Esslöffel Öl gießen.
9
Zum Schluss das Salz zugeben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten.
10
Je kräftiger ihr knetet, desto fluffiger wird das Brot.
11
Jetzt die Schüssel mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort ungefähr 60 min gehen lassen.
12
Den Teig rund wirken, mit Kürbiskernen und Sesam bestreuen und auf ein Blech mit Backpapier geben.
13
Das Brot mit einem feuchten Tuch abdecken und noch einmal 30 min gehen lassen.
14
Den Backofen während der Gehzeit auf 190 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Backblech in den Ofen schieben und die Brote in etwa 50–60 min fertig backen.
15
Wann ist das Brot fertig? Tipp Klopfprobe: Für eine Klopfprobe wird das Brot vorsichtig mit einem Topflappen oder Handschuhen aus dem Ofen bzw. aus der Backform genommen, umgedreht und auf die Unterseite wie an eine Tür geklopft. Erschallt beim Klopfen ein hohler Ton, ist das Brot fertig gebacken, hört es sich nicht hohl an, so braucht das Brot noch einige Minuten.
Guten Appetit!

Roggen-Fladenbrot mit Leinsamen

Wer nach der süßen Weihnachtszeit, Lust auf herzhafte Speisen bekommen hat, kommt heute auf seine Kosten und sollte daher unser Roggen-Fladenbrot nicht verpassen.

Zum Rezept...

Vollkorn Bananenbrot

Vollkornmehl und Bananen ergänzen sich hervorragend in unserem Bananenbrot. Durch die saftigen Bananen wird das Ergebnis auch bei ausschließlicher Verwendung von Vollkornmehl luftig und locker. Das Mehl gibt dem Ganzen zusätzlich eine nussige Note.

Zum Rezept...