Braunkehlchen im Gerstefeld

Nachhaltigkeit
aus Leidenschaft

Ein Naturprodukt im Einklang mit der Natur

Das GQB-Siegel als auch das Bayerische-Biosiegel ermöglichen ein schnelles erfassen der Herkunft des Produkts – nämlich zu 100 % aus Bayern.
Aus regionalen Ressourcen zu schöpfen ist für die Familie Scheller besonders wichtig, um nachhaltig zu produzieren und ein Naturprodukt zu verarbeiten, das im Einklang mit der Natur steht. Damit diese Qualitätsanforderungen stets eingehalten werden, gründete Josef Scheller die Erzeugergemeinschaft für Qualitätsgetreide und Raps in Pfaffenhofen und Umgebung. Inzwischen gehören ca. 200 Landwirte der Erzeugergemeinschaft an, die das Korn aus der Region direkt vom Feld zur Mühle transportieren. Um die Umwelt zu schonen setzt die Scheller Mühle auf den Direktbezugs, somit wird auf Zwischenhändler, Zwischenlagerungen und zusätzliche Transportwege verzichtet.

Engagement für Tier und Natur

Damit nicht nur die Natur geschont wird, sondern auch Lebensräume für Tiere erhalten bleiben, engagiert sich die Familie Scheller für den Schutz der Artenvielfalt. In Zusammenarbeit mit der LBV-Kreisgruppe setzt sich die Familie Scheller für sogenannte Lerchenfenster ein und unterstützt Bauern, die Lerchen einen Raum zum Brüten schaffen oder Biotope für Insekten pflanzen. Das Engagement zum Erhalt der Umwelt reicht jedoch weit über das eigene Wirtschaften hinaus – um Naturschutzprojekte im Landkreis zu unterstützen stiftet die Familie Scheller seit 10 Jahren den Naturschutzpreis in Pfaffenhofen.

Heute an morgen denken

Die Scheller Mühle achtet stets darauf Energien effizient zu nutzen, Wasserressourcen zu schonen und Müll zu vermeiden. „Wir möchten nicht nur die letzten 175 Jahre aus den Ressourcen der Umwelt schöpfen, sondern auch in Zukunft unseren Beitrag zum Erhalt der Umwelt leisten. Unser Ziel ist es, dass die Scheller Mühle auch die nächsten 175 Jahre umweltschonend mahlt.“